Sämtliche Schriften 1911-1921, Teil 1 cover

Sämtliche Schriften 1911-1921, Teil 1

Carl von Ossietzky (1889-1938)

1. Eulenberg's 'Alles um Liebe' - Zur Urauffuehrung im 'Deutschen Schauspielhause' zu Hamburg
2. Nationalliberale Goetterdaemmerung
3. Ein Steckbrief
4. Der Verhasste Gewerbeinspektor
5. Sonnenwende
6. Wehe den Kleinen!
7. Panslavismus
8. Hagemanns hamburger Zeit
9. Der heilige Mars
10. Das Erfurter Urteil
11. Adjutantenritte
12. Ein getreuer Eckart
13. Der deutsche Wetterwinkel
14. Der kranke Mann in Wien
15. Der Prozess des Herrn Henrici
16. Ein Phantom
17. Auferstehung
18. Mexiko
19. Die Schuesse von Serajewo
20. Wo bleibt das Theater?
21. Shaw und Wedekind
22. Lichtenberg
23. Monismus und Pazifismus
24. Schriften zur Neuorientierung der auswaertigen Politik
25. Ein Wort ueber Aktivismus
26. Drei Variationen ueber ein zeitgemaesses Thema
27. Wandlung der geistigen Atmosphaere
28. Der Anstand am Pranger
29. Herr Siemering, der Pazifist
30. Das werdende Deutschland - Ein Wort an alle Schwachmuetigen
31. Wolfgang Heine haelt Gerichtstag
32. Fuer Alfred Fried
33. G. Hoeft - Die weltliche Schule - Pfadweiser Verlag. Hamburg 1919
34. Waldemar Domroese - Moral ohne Gott - Pfadweiser Verlag, Hamburg 6.
35. Vorwort zu 'Der Anmarsch der neuen Reformation'
36. Der Anmarsch der neuen Reformation
37. Vorwort zum Verhandlungsbericht des 8. deutschen Pazifistenkongresses, 1919
38. Vorwort zu Wilhelm Lamszus: Das Irrenhaus
39. Hans Zacharias - Der junge Mensch und die Politik - Pfadweiser Verlag, Hamburg 6, 1919
40. Profitwirtschaft oder Versorgungswirtschaft - Sozialisierungsfragen von Prof. Dr. Franz Staudinger, Furche-Verlag, Berlin
41. An C.L. Siemering
42. Ausverkauf
43. Die Kasseler Generalversammlung I
44. 'Charleville'
45. Erotische Wiedergeburt
46. Abschied
47. Die Kasseler Generalversammlung II
48. Ein Friedensministerium?
49. Des Buergers Wiederkehr
50. Unsere Pflicht

(*) Your listen progress will be continuously saved. Just bookmark and come back to this page and continue where you left off.

Genres

Summary

Carl von Ossietzky (1889-1938), Journalist, Pazifist und Friedensnobelpreisträger [1935], zählte zu den herausragenden Persönlichkeiten in Deutschland zwischen den Weltkriegen. Durch seinen investigativen Journalismus machte er in der Zeitschrift "Die Weltbühne" erstmals auf die Aufrüstung Deutschlands aufmerksam und wurde dafür 1931 wegen Spionage verurteilt. Dieser erste Teil seiner gesammelten Schriften umfasst in verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen erschienene Artikel über Politik, Geschichte und Kunst. (Zusammenfassung von Carolin)