Im Herzen von Afrika cover

Im Herzen von Afrika

Georg Schweinfurth (1836-1925)

1. Chapter 00 – Vorwort
2. Chapter 01 – Die ersten Abenteuer mit Bueffel und Bienen
3. Chapter 02 – Ein weiblicher Haeuptling
4. Chapter 03 – Das Land, wo Milch und Honig fliesst
5. Chapter 04 – In zweifelhafter Gesellschaft
6. Chapter 05 – Ein seltsames Hirtenvolk
7. Chapter 06 – Schwarze Schmiedekuenstler
8. Chapter 07 – Ein dem Untergang geweihtes Volk
9. Chapter 08 – In einem ungluecklichen Land
10. Chapter 09 – Mohammeds Strafpredigt
11. Chapter 10 – Tod dem Blattfresser
12. Chapter 11 – Im Lager des Verraeters
13. Chapter 12 – Das Volk der Niamniam, der Vielfresser
14. Chapter 13 – Der raetselhafte Strom
15. Chapter 14 – Beim Koenig der Mangbattu
16. Chapter 15 – Der tanzende Koenig
17. Chapter 16 – Ein irdisches Paradies und seine Bewohner
18. Chapter 17 – Die ersten Zwerge
19. Chapter 18 – Der Ueberfall
20. Chapter 19 – Ein luftiger Flussuebergang
21. Chapter 20 – Der ungluecklichste Tag meines Lebens
22. Chapter 21 – Zum Fuersten der Sklavenhaendler
23. Chapter 22 – Traum und Wirklichkeit
24. Chapter 23 – Ein lustiges Voelklein
25. Chapter 24 – Der Sklavenhandel
26. Chapter 25 – Ueberraschende Nachrichten aus Europa
27. Chapter 26 – Scharfe Massregeln gegen den Menschenhandel
28. Chapter 27 – In die Heimat!

(*) Your listen progress will be continuously saved. Just bookmark and come back to this page and continue where you left off.

Genres

Summary

Schweinfurth trat 1868 im Auftrag der Humboldt-Stiftung in Berlin eine große Reise nach Afrika an. 1869 reiste er von Khartum aus nilaufwärts nach Faschoda und nach dem Gebiet der Dschur. Mit Sklavenjägern immer weiter vordringend, durchzog er die Länder der Bongo, Schilluk, Nuer und der Dinka, unternahm eine Reise zu den menschenfressenden Niam-Niam, besuchte das Land der Mittu und Madi und entdeckte im Lande der bis dahin noch unbekannten, ebenfalls kannibalischen Monbuttu, den Uellefluß (Uelle-Makua (Ubangi)). Ebenso gewann er sichere Kunde von dem Zwergvolk der Akka. Nach Überwindung der größten Schwierigkeiten traf er im Juli 1871 wieder wohlbehalten in Khartum ein. “Die von ihm erlangten Resultate in Ethnographie, Botanik und Geographie reihen sich daher dem Bedeutendsten an, was je auf afrikanischem Boden erreicht worden ist.” (Friedrich Embacher über das Werk Im Herzen von Afrika).Das CD Booklet enthält einige Zeichungen von Georg Schweinfurth, auf welche im Laufe der Lesung verwiesen wird. Ein Ausdruck zur Veranschaulichung der Verweise wird empfohlen.