Geheimnis der alten Mamsell cover

Geheimnis der alten Mamsell

Eugenie Marlitt (1825-1887)

1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
21. Kapitel 21
22. Kapitel 22
23. Kapitel 23
24. Kapitel 24
25. Kapitel 25
26. Kapitel 26
27. Kapitel 27
28. Kapitel 28

(*) Your listen progress will be continuously saved. Just bookmark and come back to this page and continue where you left off.

Genres

    Summary

    Als die Ehefrau des Zauberkünstlers Orlowsky bei einem tragischen Unfall stirbt, wird ihre vierjährige Tochter Felicitas von der großbürgerlichen Familie Hellwig aufgenommen, sehr gegen den Willen von Frau Hellwig, denn "das Spielerskind" ist in ihren Augen ein sündiges Geschöpf, dem sich noch nicht einmal der liebe Gott erbarmen kann. Als Kommerzienrat Hellwig stirbt, ist Fee der herzlosen Frau und deren bigotten Ansichten ausgeliefert. Von nun an wird sie wie ein Dienstmädchen behandelt und unter dem Vorwand einer streng christlichen Erziehung wird ihr Bildung und persönliche Entwicklung verwehrt. Nur bei der alten Mamsell, einer Verwandten der Familie, die abgeschieden im Dachgeschoss lebt, findet Fee Verständnis und Zuneigung. Ein Geheimnis umgibt die gütige, gebildete Frau, das im Lauf der Geschichte gelüftet wird. Auch die Liebe spielt eine Rolle. Sie taucht ungebeten da auf, wo man sie gar nicht suchen würde. Die Bücher von Eugenie Marlitt sind Unterhaltungsromane auf handwerklich und sprachlich hohem Niveau. Die Autorin hält in ihrem 1867 erschienen Roman einer bigotten, selbstgefälligen "besseren Gesellschaft" den Spiegel vor und kritisiert soziale und politische Missstände der Zeit. (Zusammenfassung von Hokuspokus)