Ein verbummelter Student cover

Ein verbummelter Student

Gustav Sack (1885-1916)

1. 01 – Kapitel 1
2. 02 – Kapitel 2
3. 03 – Kapitel 3
4. 04 – Kapitel 4-5
5. 05 – Kapitel 6-7
6. 06 – Kapitel 8-9
7. 07 – Kapitel 10
8. 08 – Kapitel 11
9. 09 – Kapitel 12-13
10. 10 – Kapitel 14-15
11. 11 – Kapitel 16
12. 12 – Kapitel 17-18
13. 13 – Kapitel 19-20
14. 14 – Kapitel 21 Teil 1
15. 15 – Kapitel 21 Teil 2
16. 16 – Kapitel 22-24
17. 17 – Kapitel 25
18. 18 – Kapitel 26

(*) Your listen progress will be continuously saved. Just bookmark and come back to this page and continue where you left off.

Genres

Summary

“Ein verbummelter Student” ist ein autobiographisch geprägtes Werk von Gustav Sack (1885-1916), einem heute fast vergessenen, frühexpressionistischen Autor. Es wird das Leben von Erich, dem “verbummelten Studenten”, erzählt. Neben seinen naturwissenschaftlichen Studien versucht er sich auch an (von Nietzsche beeinflußten) philosophischen Überlegungen über die Natur des Menschen und der Welt. Daran scheitert er. Die “erkenntnistheoretischen Hilflosigkeiten Erichs” (Gustav Sack) prägen seine Liebesbeziehung mit Loo, der Tochter eines reichen Gutsbesitzers, und sein weiteres Leben.“Alles Erleben wird schließlich nur Bestätigung und Gleichnis für die inneren Vorgänge; es ist tragische Notwendigkeit, daß Glück und Dasein schließlich als unwesentlich zerstieben. Das Ergebnis ist ungeheure Einsamkeit” (Hans W. Fischer, Herausgeber des erst postum erschienenen Werkes). (Zusammenfassung von Rainer)